Die Beauftragung eines Rechtsanwalts

Rechtliche Auseinan­der­set­zun­gen und die daraus resul­tierende Fol­gen sind für Nichtjuris­ten nur schw­er abschätzbar. Wenn Sie in der Sit­u­a­tion sind, sich gegen rechtliche Vor­würfe wehren zu müssen oder Ihre eige­nen Recht­sansprüche zu vertei­di­gen, dann nehmen Sie unbe­d­ingt die Möglichkeit wahr, sich mit einem fachkundi­gen Anwalt zu beraten.

Eine juris­tisch fachgerechte Beratung zu suchen, ist immer empfehlenswert, unab­hängig davon, ob später auch tat­säch­lich eine anwaltliche Vertre­tung über­nom­men wird.

Erstberatung vereinbaren

In der Regel wird so eine Erst­ber­atung der Ein­stieg unser­er anwaltlichen Tätigkeit sein. Wen­den Sie sich mit Ihrem Prob­lem direkt an unsere Kan­zlei, vere­in­baren Sie einen Beratung­ster­min und lassen Sie sich bei einem per­sön­lichen Gespräch eine Erst­ber­atung geben.

So kön­nen wir für Sie die Sit­u­a­tion ein­schätzen, die vor­liegen­den Unter­la­gen und Fak­ten prüfen und Ihnen erste Hand­lungsratschläge geben. Brin­gen Sie am besten alle ver­füg­baren Unter­la­gen gle­ich zum ersten Ter­min mit.

In drin­gen­den Fällen ist es möglicher­weise anger­at­en, Sofort­maß­nah­men zu ergreifen. Auch hier kön­nen wir schnell und effek­tiv für Sie tätig werden.

Erteilung des Mandats

Damit wir für Sie tätig wer­den kön­nen, erteilen Sie uns ein Man­dat. Zu diesem Zweck geben Sie uns eine Voll­macht, die es uns erlaubt, sie in Ihrem Namen zu vertreten. Einen entsprechen­den Vor­druck find­en Sie auf unser­er Down­load­seite.

Sobald diese For­mal­itäten erfol­gt sind, übernehmen wir über unsere Kan­zlei alle weit­eren Kor­re­spon­den­zen mit den geg­ner­ischen Per­so­n­en oder Insti­tu­tio­nen. So kön­nen wir für Sie jeden Schriftverkehr in Ihrem Inter­esse prüfen und ter­minge­treu und auf best­mögliche Weise reagieren.

Ansprechpartner

Während der anwaltlichen Betreu­ung sind wir jed­erzeit für Sie ansprech­bar und ste­hen Ihnen für Rück­sprache stets zur Ver­fü­gung. Auch wenn sich die möglichen Ver­fahren über eine län­gere Zeit­dauer erstreck­en, wer­den wir sie stets über die Einzel­heit­en auf dem Laufend­en hal­ten und somit für Trans­parenz zu den einzel­nen Ver­fahrens­ab­schnit­ten sorgen.

Die organ­isierten Abläufe ein­er pro­fes­sionellen Kan­zlei sind die opti­male Voraus­set­zung dafür, Ihr Anliegen best­möglich zu betreuen. Das bringt die nötige Sicher­heit ins Ver­fahren, keine for­maljuris­tis­chen Fehler zu bege­hen und sich somit Chan­cen auf einen erfol­gre­ichen Ver­fahren­saus­gang zu verspielen.